Literaturdatenbank

WIKINDX Resources

Luiselli, L., Petrozzi, F., & Akani, G. C. (2013). Long-term comparison reveals trends in turtle trade in bushmeat markets of southern nigeria (testudines: Pelomedusidae, testudinidae, trionychidae). Herpetozoa, 26(1/2), 57–64. 
Added by: Admin (06 Jan 2014 18:24:54 UTC)
Resource type: Journal Article
BibTeX citation key: Luiselli2013a
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Afrika = Africa, Cyclanorbis elegans, Habitat - habitat, Kinixys erosa, Kinixys homeana, Schildkröten - turtles + tortoises, Testudinidae, Trionychidae, Trionyx triunguis, völkerkundliche Artikel - Ethnology
Creators: Akani, Luiselli, Petrozzi
Collection: Herpetozoa
Views: 3/323
Views index: 20%
Popularity index: 5%
Abstract     
Testudinidae Die Feuchtwälder des Niger Deltas (südliches Nigeria) beherbergen als Teil des hotspots “Westafrikani - scher Wald” eine artenreiche Schildkrötenfauna, die gegenwärtig durch entwaldung, Ölkatastrophen, und den Fleischkonsum der Bevölkerung gefährdet ist. Die vorliegende Arbeit vergleicht erhebungen über das Angebot an Land- und Süßwasserschildkröten der Jahre 1996-2002 mit solchen der Jahre 2011-2012, die beidemale auf denselben neun Buschfleisch-Märkten erfolgten. Untersucht wurden mögliche Veränderungen in der erschließung dieser Nahrungsquelle durch die ortsansässige Bevölkerung. Die Anzahl gehandelter Schildkröten nahm in dieser Zeit signifikant ab, wobei zwei Arten (Trionyx triunguis und Cyclanorbis elegans) in der jüngeren erhebung vollständig vom Markt verschwunden waren und das Angebot bei zwei weiteren (Kinixys homeana und Kinixys erosa) massiv eingebrochen war, während auf dem im Jahr 2012 vergleichsweise überprüften Markt von Lomé (Togo) zahlreiche Schildkröten gehandelt wurden. Befragungen einheimischer Jäger ergaben für den Zeitraum des vergangenen Jahrzehnts keine auffälligen Änderungen beim Schildkrötenfleischbedarf im Vergleich zu anderen Fleischsorten. Allerdings meinten die Jäger, Schildkröten wären in den letzten Jahren bedeutend schwerer zu finden gewesen als noch ein Jahrzehnt davor. Diese Beobachtungen lassen vermuten, daß der Zusammenbruch des Buschfleischmarktes mit Schildkröten auf den starken rückgang der Populationsgrößen, insbesonders der Kinixys- Arten, zu rückzuführen ist. Das ergebnis des unmittelbaren Vergleichs der Daten von heute und vor zehn Jahren macht Untersuchungen der Populationsstruktur der betroffenen Arten dringend erforderlich, um das gegenwärtige Ausmaß in der Abnahme der Populationsgrößen in diesem Teil Afrikas einschätzen zu können. ABSTRACT The moist forests in the Niger Delta (southern Nigeria) are part of the West African forests biodiversity hotspot; they house a rich chelonian diversity, currently threatened by deforestation, oil spills, and human consumption supplied by the meat trade. In this paper, field surveys in nine bushmeat markets in the years 1996-2002 are compared with surveys in the same markets in 2011-2012, in order to perceive potential differences and similarities in the trends of local people’s exploitation of terrestrial and freshwater chelonians. The number of traded chelonians significantly decreased, with two species (Trionyx triunguis and Cyclanorbis elegans) having fully disappeared from the market and two others (Kinixys homeana and Kinixys erosa) that did almost so. On the other hand, several chelonian carcasses were observed in 2012 in the market of Lomé, Togo. Interviews with local hunters revealed that demand for turtle meat did not change considerably in the last ten years, compared to other wildlife meat, and that tortoises are more difficult to encounter in the field than it was in the previous decade. These findings suggest that the collapse of chelonian supply in bushmeat markets may be due to an overall, strong decline of the population abundance of these animals, and in particular, of tortoises of the genus Kinixys. Direct comparison of current trends with 10-year-old datasets urge immediate demographic research to evaluate the current level of population reduction for these wild tortoise populations in this part of Africa.
Added by: Admin  
wikindx 4.2.2 ©2014 | Total resources: 14930 | Database queries: 59 | Script execution: 0.2458 secs | Style: American Psychological Association (APA) | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography